Unkategorisiert

16.03.2020
Alina Strickmann

Klasmann-Deilmann bereitet sich vor

Ausbreitung des Coronavirus

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

das Coronavirus tritt vermehrt international auf. Neben den nach wie vor am stärksten betroffenen Ländern China, Südkorea, Iran und Italien werden auch in Deutschland, Frankreich, Spanien und vielen anderen Ländern immer mehr Krankheitsfälle registriert, die auf SARS-CoV-2 zurückzuführen sind.

Im direkten Umfeld der Klasmann-Deilmann-Gruppe ist unseres Wissens bislang niemand erkrankt – weder von unseren Beschäftigten noch seitens unserer Geschäftspartner und Kunden. Wir hoffen weiterhin, dass dies so bleibt und die Ausbreitung des Virus‘ bald zurückgeht.

Klasmann-Deilmann hat vorsorglich einen Krisenstab eingerichtet. Wir wollen möglichst umfassend vorbereitet sein, sollte es in unserem Unternehmen zu Verdachts- oder Krankheitsfällen kommen. Unser Ziel ist klar definiert:

  • Wir wollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ansteckung schützen
  • Wir wollen die Produktion von Kultursubstraten gewährleisten und unsere Kunden beliefern
  • Wir wollen den normalen Geschäftsbetrieb auch im Ernstfall aufrechterhalten

 

Deshalb haben wir Maßnahmen ergriffen, die uns dabei helfen, diese Ziele zu erreichen:

  • Wir haben die Vorgaben zur präventiven Hygiene verschärft, die für unsere Belegschaft, aber auch für LKW-Fahrer und Dienstleister auf unseren Werksgeländen gelten
  • Wir haben Flugreisen, andere Dienstfahrten, Veranstaltungen und Meetings reduziert
  • Für Besucher und Gastgeber gelten strengere Regeln, die gegebenenfalls zur Verschiebung von Terminen um mindestens 14 Tage führen können
  • Wir haben unsere administrative Belegschaft auf eine vorübergehende Arbeit im Homeoffice vorbereitet
  • In unseren Produktionsstätten trennen wir die im Schichtbetrieb tätigen Teams strikt voneinander, um eine Verbreitung eventueller Krankheitsfälle zu verhindern
  • Zusätzliche bereits vorbereitete Maßnahmen greifen nur im Falle weiterer Eskalationsstufen in der Ausbreitung des Coronavirus

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, sollte es im Kontakt mit Ihnen zu Einschränkungen kommen. Wir treffen unsere Entscheidungen nach aktueller Sachlage und in der Absicht, alle Beteiligten stets bestmöglich zu schützen.

Die Auswirkungen auf unser operatives Geschäft sind bislang überschaubar. Unseren Kolleginnen und Kollegen in Italien, China und ganz Asien gebührt besonderer Dank für die außergewöhnliche Leistung, mit der sie Vertrieb und Logistik unter deutlich erschwerten Bedingungen ohne Abstriche aufrechterhalten. Sollte es in den nächsten Wochen zu einer weiteren Verknappung des Frachtraums kommen, werden wir Sie zeitnah informieren.

Das Wichtigste aber ist: Bitte bleiben Sie gesund!

 

Freundliche Grüße

Geschäftsführung Klasmann-Deilmann-Gruppe

Moritz Böcking             Bernd Wehming