Unkategorisiert

05.04.2017
Larissa Gilke

Florabella wird 60

Qualitätserde seit 1957

Klasmann-Deilmann feiert Geburtstag: Unsere Qualitätserde „Florabella“ wird in diesem Jahr 60 – eine Rückschau in Schlaglichtern.

1957 – Geburtsstunde

Es begann im Jahr 1957. Am 5. April meldete die Heseper Torfwerke GmbH beim Deutschen Patent- und Markenamt für Waren und Dienstleistungen „Florabella“ als Wortmarke an. Unsere Produktlinie für den Hobbygärtner war aus der Taufe gehoben.

Für den Endverbraucher werden seither Blumen- und Pflanzenerden von Florabella produziert und auf dem europäischen Markt vertrieben. Damit Hobbygärtner Freude an ihren Pflanzen haben, unterstützt Florabella sie bei der Pflege. Sie sorgt für optimales Wachstum der Pflanzen, ob im Haus oder Garten. Von Erden für den Biobedarf über Pflanz- oder Aussaaterde, Erden für spezielle Pflanzen wie Grünpflanzen-, Rosen- oder Kakteenerde bis hin zu Dekorrinde und Graberde deckt Florabella heute ein weites Spektrum ab.

Hohe Qualität

Beste Rohstoffe, ausgesuchte Zuschlagstoffe und hochwertige Dünger sorgen für eine optimale und stets gleichbleibend hohe Qualität. Die verschiedenen Rezepturen sind exakt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen abgestimmt.

Ein Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit wurde 1991 geschaffen. Unter dem Dach von Florabella führte Klasmann-Deilmann in diesem Jahr Komposterden ein. Wir reagierten damit auf das gesteigerte Umweltbewusstsein der Hobbygärtner und der Erfolg gab uns Recht. Auch heute gibt es entsprechende Produkte, die den Fokus auf Nachhaltigkeit setzen, wie beispielsweise „Florabella Blumenerde aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen“.

Marketing

Nicht immer sah Florabella so aus wie heute. Noch Ende der 1970er Jahre prangte auf der Verpackung das damalige Klasmann-K. Im Jahr 1993 erfolgte ein Relaunch: Fortan war der grüne schwarz-weiß umrandete, leicht verspielte Schriftzug auf gelbem Hintergrund für Florabella prägend.

Zudem schmückte eine geöffnete, mit Blumenerde gefüllte Hand die Verpackung. Die Hand ist inzwischen ein Relikt vergangener Zeiten. Doch der charakteristische Schriftzug blieb bis heute. Durch den Verzicht auf die schwarz-weiße Umrandung wirkt das heutige Erscheinungsbild schlichter und moderner.

Hier gelangen Sie zu unserem Florabella-Sortiment.