Unternehmen | Nachhaltigkeit

09.07.2018
Kim Karotki

Elek­tro-Mobi­li­tät in Gees­te

E‑Auto und Lade­sta­ti­on

Nach­hal­tig­keit spielt auch bei Dienst­rei­sen und auf dem Weg zur Arbeit eine Rol­le. Mit der Bereit­stel­lung eines E‑Autos sowie einer Lade­sta­ti­on auf dem Park­platz haben Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter unse­rer Unter­neh­mens­zen­tra­le in Gees­te nun auch die Mög­lich­keit, für Dienst­rei­sen oder ihren Weg von der Arbeit auf erneu­er­ba­re Ener­gi­en zurück­zu­grei­fen.

Schon län­ger war in Gees­te dar­über nach­ge­dacht wor­den, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ein E‑Auto als Pool­fahr­zeug zur Ver­fü­gung zu stel­len. Bis­her war man jedoch skep­tisch gegen­über der Reich­wei­te. Inzwi­schen ist die­se bei immer mehr Model­len deut­lich gestie­gen, sodass E‑Mobilität nun auch in der Pra­xis inter­es­sant ist.

Zudem wur­de im Zuge der Errich­tung des neu­en „Inno­va­ti­on Cen­ters“ die Ent­schei­dung getrof­fen, eine E‑Ladestation auf­zu­stel­len. So griff eine Idee in die ande­re.

Die am Mit­ar­bei­ter­park­platz instal­lier­te E‑Ladestation ver­fügt über zwei Anschlüs­se, sodass zwei Fahr­zeu­ge gleich­zei­tig Grün­strom aus Was­ser­kraft „tan­ken“ kön­nen. Anstatt zwölf Stun­den an der Haus­halts­steck­do­se zu laden, ist ein Elek­tro­au­to an der Lade­sta­ti­on in drei Stun­den voll auf­ge­la­den. Eine kom­plet­te Ladung ent­spricht Strom­kos­ten von etwa sechs Euro. Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, die also zukünf­tig mit einem pri­va­ten Elek­tro­au­to zur Arbeit kom­men, kön­nen hier schnell und güns­tig wie­der auf­tan­ken.

Das neue E‑Auto im Fahr­zeug­pool ist ein BMW i3. Es hat eine Reich­wei­te von rund 180 Kilo­me­tern, was die­ses Auto auch für län­ge­re Stre­cken attrak­tiv macht. „Die Reich­wei­ten der E‑Autos sind inzwi­schen auf einem ver­bes­ser­ten Niveau. Des­halb möch­ten wir die­se Tech­nik aus­pro­bie­ren und sehen, wie dies bei den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ankommt“, sagt Geschäfts­füh­rer Bernd Weh­ming. „So kön­nen wir uns im Bereich Nach­hal­tig­keit brei­ter auf­stel­len, indem wir auch bei Geschäfts­fahr­ten erneu­er­ba­re Ener­gi­en för­dern.“