Unternehmen

04.11.2019
Dirk Röse
0 Kommentare

Welt­markt­füh­rer 2020

Platz im Ran­king der Uni­ver­si­tät St. Gal­len gesi­chert

Zum drit­ten Mal in Fol­ge ist Klasmann-Deilmann als Welt­markt­füh­rer gelis­tet. Nach 2018 und 2019 ste­hen wir auch für das Jahr 2020 als „Cham­pi­on“ der Sub­strat­bran­che im Ran­king der Uni­ver­si­tät St. Gal­len, der Hen­ri B. Mei­er Unter­neh­mer­schu­le und der Aka­de­mie Deut­scher Welt­markt­füh­rer.

In der Aus­ga­be vom 14. Okto­ber 2019 berich­tet das Maga­zin „Wirt­schafts­wo­che“ aus­führ­lich über rund 500 Unter­neh­men aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz (DACH-Raum), die sich in ihrem jewei­li­gen Markt­seg­ment zum welt­weit füh­ren­den Unter­neh­men ent­wi­ckelt haben. Die Band­brei­te reicht dabei von welt­weit bekann­ten Groß­kon­zer­nen wie Volks­wa­gen mit einem Umsatz von über 236 Mrd. EUR bis zu klei­ne­ren Unter­neh­men wie Ama­pharm, das mit gesun­den Frucht­gum­mis einen Jah­res­um­satz von 50 Mio. EUR erwirt­schaf­tet.

Doch Bekannt­heit und Grö­ße eines Unter­neh­mens spie­len in der Lis­te kei­ne wesent­li­che Rol­le. Denn als Welt­markt­füh­rer gilt viel­mehr, wer die­se Kri­te­ri­en erfüllt:

  • Ein Welt­markt­füh­rer ist die Nr. 1 oder zumin­dest die Nr. 2 in einem der eige­nen Geschäfts­fel­der. Bei Klasmann-Deilmann ist dies das Geschäfts­feld der Kul­tur­sub­stra­te.
  • Der Jah­res­um­satz muss min­des­tens 50 Mio. EUR betra­gen. Klasmann-Deilmann hat im ver­gan­ge­nen Jahr 220 Mio. EUR erwirt­schaf­tet.
  • Min­des­tens die Hälf­te des Jah­res­um­sat­zes muss im Aus­land auf wenigs­tens drei Kon­ti­nen­ten gene­riert wer­den. Wir haben einen Export­an­teil von über 80 % und sind auf allen Kon­ti­nen­ten aktiv.
  • Die Eigen­tü­mer des Unter­neh­mens haben ihren Sitz zu min­des­tens 50 % im DACH-Raum. Dies trifft zu 100 % sowohl auf unse­re Gesell­schaf­ter als auch auf Klasmann-Deilmann selbst zu.

Etwa 1.500 poten­zi­el­le Anwär­ter aus dem DACH-Raum wur­den für die Unter­su­chung genau unter die Lupe genom­men. Ein Drit­tel davon hielt den Kri­te­ri­en des Ran­kings statt und darf sich nun „Welt­markt­füh­rer“ nen­nen.

Wir sind natür­lich stolz auf die­sen Titel “, sagt Bernd Weh­ming, Geschäfts­füh­rer von Klasmann-Deilmann. „In ihm spie­gelt sich das gro­ße Enga­ge­ment unse­rer Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wie­der, die sich Tag für Tag für unse­re Kun­den ein­set­zen und unser Unter­neh­men auf Erfolgs­spur hal­ten.“