Kompetenzen

15.10.2018
Kim Karotki

RHP-Zer­ti­fi­zie­rung für Containermulch

Effek­ti­ve Unkraut­un­ter­drü­ckung

Unser Mulchma­te­ri­al auf Holz­ba­sis ist jetzt nach dem RHP-Pro­dukt­zer­ti­fi­zie­rungs­sche­ma zer­ti­fi­ziert. Damit ist die hohe Sicher­heit unse­res Pro­dukts für die Pflan­zen­kul­tur von unab­hän­gi­ger Stel­le bestä­tigt.

Die Rege­ling Han­dels Pot­gron­den (RHP) gibt es seit 1963. Nach den stren­gen Richt­li­ni­en der nie­der­län­di­schen RHP las­sen wir die Qua­li­tät unse­rer Pro­duk­te über­prü­fen, und zwar die voll­stän­di­ge Wert­schöp­fungs­ket­te von den Roh­stof­fen über die Pro­duk­ti­ons­stät­ten bis hin zum fer­ti­gen Pro­dukt. Die Zer­ti­fi­zie­rung garan­tiert nun auch die gleich­blei­ben­de Qua­li­tät und die hohe Sicher­heit unse­res Con­tai­ner­mulchs für die Kul­tur von Pflan­zen:

  • Das Pro­dukt ist gleich­blei­bend in der Struk­tur und frei von Stör­stof­fen.
  • Es ist hygie­ni­siert, d. h. frei von Krank­heits­er­re­gern für Mensch und Pflan­ze.
  • Jede Lie­fe­rung hat die glei­che Qua­li­tät.
  • Das gelie­fer­te Pro­dukt ent­spricht den ver­ein­bar­ten Spe­zi­fi­ka­tio­nen.

Für die Zer­ti­fi­zie­rung von Containermulch wur­den die Pro­dukt- und Pro­zess­an­for­de­run­gen sei­tens RHP in einem neu­en RHP-Modul genau spe­zi­fi­ziert. Ins­be­son­de­re wur­den die che­mi­schen und phy­to­sa­ni­tä­ren Anfor­de­run­gen defi­niert. Durch Kon­troll­be­su­che sei­tens des Zer­ti­fi­zie­rers MPS-ECAS, und damit von unab­hän­gi­ger Sei­te, wird die gleich­blei­ben­de Qua­li­tät über­prüft und sicher­ge­stellt.

Klasmann-Deilmann lässt sich bereits seit dem Jahr 2000 zer­ti­fi­zie­ren. Wir sind uns unse­rer Ver­ant­wor­tung als Unter­neh­men bewusst. Des­halb sind uns aner­kann­te Kri­te­ri­en und die Prü­fung durch unab­hän­gi­ge Instan­zen wich­tig. „Am Ende zählt, dass unse­re Kun­den siche­re Pro­duk­te erhal­ten“, sagt Josef Reh­me (Qua­li­ty Manage­ment).

Containermulch wird auf Holz­ba­sis her­ge­stellt. Grund­la­ge ist aus­schließ­lich unbe­han­del­tes Nadel­holz aus nach­hal­ti­ger Forst­wirt­schaft. Es hat sich her­vor­ra­gend eta­bliert zur Abde­ckung der Sub­stratober­flä­che in Con­tai­ner­kul­tu­ren. Containermulch wirkt effek­tiv gegen Unkraut­be­wuchs und Moos­bil­dung. Durch die sehr gute Deckel­bil­dung kommt es kaum zu einem Her­ab­rie­seln des Mate­ri­als durch Stark­re­gen und Wind oder wäh­rend des Ver­sands. Die Fär­bung in erdi­ger Optik ist pflan­zen­ver­träg­lich und öko­lo­gisch unbe­denk­lich.

Hier gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Containermulch.