Geen onderdeel van een categorie

25.04.2016
Dirk Röse

Umwelt­mi­nis­ter Wen­zel bei Klasmann-Deilmann

Torf­moos­kul­ti­vie­rung besich­tigt

Die Torf­moos­kul­ti­vie­rung war Anlass für einen Besuch des Nie­der­säch­si­schen Umwelt­mi­nis­ters Ste­fan Wen­zel bei Klasmann-Deilmann. Gemein­sam mit den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Gerd Will (SPD), Bernd Cars­ten Hie­bing und Rein­hold Hil­bers (bei­de CDU) sowie dem Kreis­tags­mit­glied Nor­bert Knape (Bünd­nis 90/Die Grü­nen) mach­te Wen­zel sich vor Ort ein Bild des Pro­jekts. Im Gespräch mit unse­rem Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking wur­de u. a. die Zukunft der Sub­stra­t­in­dus­trie in Nie­der­sach­sen the­ma­ti­siert.

Sei­tens Klasmann-Deilmann erör­ter­ten Bert von Seg­gern, Bereichs­lei­ter Land Use, und Pro­jekt­lei­ter Jan Köb­bing den bis­he­ri­gen Pro­jekt­ver­lauf sowie die Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen des Vor­ha­bens. Die bereits im ver­gan­ge­nen Herbst aus­ge­brach­ten Pflan­zen hat­ten den ers­ten Win­ter gut über­stan­den, wei­te­re Torf­moo­se wur­den in den ver­gan­ge­nen Wochen aus­ge­bracht. Nun kom­me es dar­auf an, das Wachs­tum auf den aus­ge­dehn­ten Flä­chen zu sti­mu­lie­ren.

Gegen­über dem Nord­deut­schen Rund­funk ver­wies Ste­fan Wen­zel auf den für den Kli­ma­schutz wich­ti­gen Fak­tor der Moor­er­hal­tung. „Von daher ist die­ser Ver­such hoch­span­nend, um zu erfah­ren: Was haben wir künf­tig für Alter­na­ti­ven?“ Moritz Böcking zeig­te sich opti­mis­tisch, neben Torf zukünf­tig auch ver­stärkt alter­na­ti­ve Roh­stof­fe nut­zen zu kön­nen: „Wir glau­ben dar­an, dass wir gemein­sam mit der Poli­tik Wege fin­den kön­nen, um neue Sub­strat­aus­gangs­stof­fe zu ent­wi­ckeln und auch in Nie­der­sach­sen her­zu­stel­len.“

Böcking und Wen­zel ver­ein­bar­ten, die begon­ne­nen Gesprä­che über die nie­der­säch­si­sche Sub­stra­t­in­dus­trie sowie über zukunft­wei­sen­de For­schungs­pro­jek­te wie die Torf­moos­kul­ti­vie­rung fort­zu­set­zen.

 

Erör­ter­ten Torf­moos­kul­ti­vie­rung als zukunft­wei­sen­des Pro­jekt für die Sub­stra­ther­stel­lung (von links): MdL Rein­hold Hil­bers (CDU), Bert von Seg­gern und Jan Köb­bing (bei­de Klasmann-Deilmann), MdL Gerd Will (SPD), Moritz Böcking (Geschäfts­füh­rer Klasmann-Deilmann) und Umwelt­mi­nis­ter Ste­fan Wen­zel (Bünd­nis 90/Die Grü­nen).