Nachhaltigkeit

25.07.2016
Geerd Smidt

Dar­um ver­fasst Klasmann-Deilmann einen Nach­hal­tig­keits­be­richt

CSR, GRI, SGS und MEO

Klasmann-Deilmann doku­men­tiert das eige­ne sozia­le, öko­lo­gi­sche und öko­no­mi­sche Enga­ge­ment im jähr­lich erschei­nen­den Nach­hal­tig­keits­be­richt. Der ers­te Bericht bezog sich auf das Geschäfts­jahr 2011, in die­sem Jahr erscheint bereits die fünf­te Aus­ga­be. Damit sind wir das ers­te Unter­neh­men der Sub­strat­bran­che, das trans­pa­rent doku­men­tiert, wie es im Unter­neh­men um die Nach­hal­tig­keit bestellt ist. Seit 2013 ent­spricht unser Bericht den Leit­li­ni­en der Glo­bal Repor­ting Initia­ti­ve.

Was wur­de erreicht auf dem Weg zu einer nach­hal­ti­gen Unter­neh­mens­po­li­tik, die sich an öko­no­mi­schen, öko­lo­gi­schen und sozia­len Kri­te­ri­en der Cor­po­ra­te Soci­al Respon­si­bi­li­ty (CSR) ori­en­tiert? Wel­che Schrit­te sind noch zu gehen? In wel­chen Berei­chen besteht wel­cher Ver­bes­se­rungs­be­darf? Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen geben wir seit 2012 jähr­lich im Nach­hal­tig­keits­be­richt, der die Akti­vi­tä­ten aus dem Vor­jahr auf­führt und einer kri­ti­schen Bewer­tung unter­zieht. Der Nach­hal­tig­keits­be­richt ent­spricht den G4-Leit­li­ni­en der Glo­bal Repor­ting Initia­ti­ve (GRI). So ist eine Ver­gleich­bar­keit mit den Nach­hal­tig­keits­be­rich­ten ande­rer Unter­neh­men auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne gewähr­leis­tet.

Mit dem Nach­hal­tig­keits­be­richt wol­len wir uns unse­rer Ver­ant­wor­tung für Umwelt und Gesell­schaft stel­len“, schil­dert Geschäfts­füh­rer Nor­bert Siebels die Beweg­grün­de. „Außer­dem möch­ten wir mit dem Bericht eine Grund­la­ge für einen offe­nen und fai­ren Dia­log mit unse­ren Sta­ke­hol­dern aus Poli­tik und Gesell­schaft schaf­fen“, ergänzt Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking.

Eines der Herz­stü­cke unse­res Nach­hal­tig­keits­be­richts ist die Kli­ma­bi­lanz auf Unter­neh­mens- und Pro­dukt­ebe­ne. Die­se führt unter Berück­sich­ti­gung aller kli­mare­le­van­ten Fak­to­ren der Wert­schöp­fungs­ket­te „von der Roh­stoff­ge­win­nung bis zum Werks­tor plus Trans­por­te“ alle CO2-Emis­sio­nen auf. Ermit­telt wird die Bilanz von der exter­nen Fach­agen­tur MEO Car­bon Solu­ti­ons GmbH aus Köln. Die Ergeb­nis­se wer­den durch einen zwei­ten exter­nen Akteur, die SGS United King­dom Ltd., nach ISO 14064 veri­fi­ziert.

Dar­über hin­aus berich­ten wir über ver­wen­de­te Roh­stof­fe, Pro­duk­ti­on, Ver­trieb, das Enga­ge­ment im Bereich der Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en sowie im Natur- und Kli­ma­schutz. Vor­ge­stellt wer­den auch Maß­nah­men zu einer nach­hal­ti­gen Unter­neh­mens­füh­rung auf ver­schie­de­nen Ebe­nen, so z. B. im Ener­gie­ma­nage­ment, in der Logis­tik, im Beschaf­fungs­we­sen, bei den Zer­ti­fi­zie­run­gen, in der Kun­den­zu­frie­den­heit sowie beim gesell­schaft­li­chen Enga­ge­ment und in der Ver­bands­ar­beit. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist unser Per­so­nal­ma­nage­ment.

Die Inhal­te des Nach­hal­tig­keits­be­rich­tes erar­bei­tet unse­re inter­ne „Arbeits­grup­pe Nach­hal­tig­keit“, zu der neben der Geschäfts­füh­rung ver­ant­wort­li­che Ver­tre­ter aus allen Unter­neh­mens­be­rei­chen gehö­ren.