Uncategorized @lv

10.05.2017
Dirk Röse

Klasmann-Deilmann star­tet Part­ner­schaft mit Start­Li­fe an der Uni­ver­si­tät Wagenin­gen

Jung­un­ter­neh­mer und gute Ide­en unter­stüt­zen  |  Ziel sind Inno­va­tio­nen, die den Gar­ten­bau vor­an­brin­gen

Die Klasmann-Deilmann-Grup­pe ver­stärkt ihre Akti­vi­tä­ten zur Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Pro­dukt­lö­sun­gen für den pro­fes­sio­nel­len Gar­ten­bau. Dazu wur­de jetzt eine enge Part­ner­schaft mit der nie­der­län­di­schen „Start­Li­fe“ in Gang gesetzt, einem Inku­ba­tor im Bereich „Ernäh­rungs- und Agrar­wis­sen­schaf­ten“. Unter­stützt wird „Start­Li­fe“ von der „Wagenin­gen Uni­ver­si­ty & Rese­arch“ (WUR). Kern der Part­ner­schaft sind Koope­ra­tio­nen zwi­schen Klasmann-Deilmann und Star­tups mit aus­sichts­rei­chen und nach­hal­ti­gen Inno­va­tio­nen, die dem Pro­duk­ti­ons­gar­ten­bau deut­li­che Fort­schrit­te brin­gen.

An der Ver­trags­un­ter­zeich­nung mit Jan Mei­ling, Geschäfts­füh­rer bei „WUR Start­Li­fe“, nah­men auch Ted Vol­leb­regt, Geschäfts­füh­rer von Klasmann-Deilmann Bene­lux, und Sjors Bei­jer, Pro­jekt­ma­na­ger der nie­der­län­di­schen Ver­triebs­ge­sell­schaft, teil. Bei­de sind bei Klasmann-Deilmann für den Bereich Inno­va­tio­nen ver­ant­wort­lich und wer­den die Akti­vi­tä­ten an der Uni­ver­si­tät Wagenin­gen vor­an­brin­gen.

Nah­men an der Ver­trags­un­ter­zeich­nung teil (von links): Ted Vol­leb­regt (Geschäfts­füh­rer Klasmann-Deilmann Bene­lux), Jan Mei­ling (Geschäfts­füh­rer Start­Li­fe), Sjors Bei­jer (Pro­jekt­ma­na­ger Klasmann-Deilmann Bene­lux)

Im Vor­feld hat­te Klasmann-Deilmann bereits an meh­re­ren Ver­an­stal­tun­gen der Uni­ver­si­tät teil­ge­nom­men und das Gespräch mit ver­schie­de­nen Kan­di­da­ten aus der gan­zen Welt über deren Pro­jek­te gesucht. „Wir sind begeis­tert von der Viel­falt und Inten­si­tät, mit der in Wagenin­gen For­schung vor­an­ge­trie­ben wird“, sag­te Nor­bert Siebels, Geschäfts­füh­rer der Klasmann-Deilmann-Grup­pe, dazu. „Die Nach­wuchs­kräf­te mit ihren tol­len Ide­en ver­die­nen eine Chan­ce, die wir zumin­dest eini­gen von ihnen bie­ten wol­len. Zu bei­der­sei­ti­gem Vor­teil wer­den wir direkt vor Ort engen Kon­takt zu aus­ge­wähl­ten Start-ups pfle­gen und Inno­va­tio­nen för­dern, die den Gar­ten­bau berei­chern.“

Die „Wagenin­gen Uni­ver­si­ty & Rese­arch“ zählt welt­weit zu den renom­mier­tes­ten Insti­tu­ten im Bereich „Lebens- und Agrar­wis­sen­schaf­ten“ (Agri­cul­tu­ral and Life Sci­en­ces) mit einem Schwer­punkt im Produktions­gartenbau. Die mit der Uni­ver­si­tät ver­bun­de­ne „Start­Li­fe“ för­dert Absol­ven­ten und Jung­un­ter­neh­mer, deren Start-ups aus­sichts­rei­che pra­xis­be­zo­ge­ne Pro­jek­te ver­fol­gen. Geschäfts­füh­rer Jan Mei­ling sag­te dazu: „Kul­tur­sub­stra­te sind nach wie vor essen­zi­ell für den Erfolg von Gar­ten­bau­be­trie­ben. Wir sind des­halb über­zeugt, dass Klasmann-Deilmann mit der star­ken Aus­rich­tung auf For­schung und Ent­wick­lung sehr gut zu uns und unse­ren Start-ups passt. Wir freu­en uns auf span­nen­de gemein­sa­me Pro­jek­te zur Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Pro­dukt­lö­sun­gen und nach­hal­ti­ger Sub­stra­te.“