Uncategorized @lv

06.12.2017
Dirk Röse

Klasmann-Deilmann ehrt Jubi­la­re und Ruhe­ständ­ler

Ins­ge­samt mehr als 850 Jubi­lä­en began­gen

Im Rah­men einer Fei­er­stun­de hat Klasmann-Deilmann acht Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det. Zugleich wur­den zehn Jubi­la­re für ihre lang­jäh­ri­ge Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit geehrt.

Die Jubi­la­re von Klasmann-Deilmann (v. l.): Micha­el Per­schl (Geschäfts­füh­rer Pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft Süd), Dani­el Hack­mann (Werks­lei­ter Pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft Nord), Ange­la Lüken (40 Jah­re und Ver­ab­schie­dung), Ger­da Göcken (40 Jah­re und Ver­ab­schie­dung), Fritz Kalm­la­ge (40 Jah­re), Maria Koh­ne (25 Jah­re), Josef Mari­en (Ver­ab­schie­dung), Sabi­ne Röwe­kamp (25 Jah­re), Bern­hard Fal­ke (40 Jah­re), Her­mann Vel­trup (Ver­ab­schie­dung), Heinz Höl­ters­hin­ken (Ver­ab­schie­dung), Per­so­nal­lei­ter Bene­dikt Kossen, Mar­tin Jan­sen (40 Jah­re), Mat­thi­as Herm­sen (Geschäfts­füh­rer Ser­vice­ge­sell­schaft), Wal­traud Nagel (25 Jah­re), Her­mann Leis­don (40 Jah­re), Mat­thi­as Land­wehr (40 Jah­re), Mar­tin Moss (Ver­ab­schie­dung), Bern­hard Jan­sen (Ver­ab­schie­dung), Gesamt­be­triebs­rats­vor­sit­zen­der Wolf­gang Otto, Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking. Es feh­len auf dem Bild Hus­sein Kaya (25 Jah­re), Dirk Haa­se (25 Jah­re) und Heinz Press­gut (Ver­ab­schie­dung).

Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking dank­te den Jubi­la­ren und Ruhe­ständ­lern im Namen des Unter­neh­mens: „Jeder Ein­zel­ne von Ihnen hat in ganz unter­schied­li­chen Berei­chen dazu bei­getra­gen, Klasmann-Deilmann zu einem über­aus erfolg­rei­chen Unter­neh­men zu machen – zu einem Unter­neh­men, das in sei­ner Bran­che welt­weit füh­rend ist.“ Er wünsch­te den Ruhe­ständ­lern alles Gute und vor allem Gesund­heit im neu­en Lebens­ab­schnitt. Mit Blick auf die Jubi­la­re freu­te er sich auf eine Fort­set­zung der Zusam­men­ar­beit. Auch Per­so­nal­lei­ter Bene­dikt Kossen dank­te für das lang­jäh­ri­ge Enga­ge­ment der Ehren­gäs­te und ihre Treue zum Unter­neh­men. In die­sem Zusam­men­hang ergänz­te Moritz Böcking, dass es in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten bereits 637 Jubi­la­re mit 25-jäh­ri­ger Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit und 219 Jubi­la­re mit 40-jäh­ri­ger Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit gege­ben habe. „Wir sind stolz auf die­se enge Bin­dung zwi­schen Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer.“