Unternehmen

07.07.2021
Dirk Röse
0 Kommentare

Klasmann-Deilmann expan­diert in Australien

Sub­stra­ther­stel­ler über­nimmt Aus­tra­li­an Gro­wing Solutions

Die Klasmann-Deilmann-Grup­pe setzt ihren Wachs­tums­kurs auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne fort. Mit Wir­kung zum 31. Juli 2021 über­nimmt das Unter­neh­men die Aus­tra­li­an Gro­wing Solu­ti­ons Pty Ltd (AGS). AGS ist der größ­te und renom­mier­tes­te Roh­stoff- und Sub­strat­lie­fe­rant im aus­tra­li­schen Pro­duk­ti­ons­gar­ten­bau. Bei­de Unter­neh­men sind durch eine lang­jäh­ri­ge Part­ner­schaft ver­bun­den. Mit die­ser Trans­ak­ti­on erwei­tert Klasmann-Deilmann die eige­nen Res­sour­cen an hoch­wer­ti­gen Roh­stof­fen zur Pro­duk­ti­on von Kul­tur­sub­stra­ten, ins­be­son­de­re auf Basis nach­wach­sen­der Rohstoffe.

Die neue Toch­ter­ge­sell­schaft passt per­fekt in unser Port­fo­lio“, sagt Moritz Böcking, Geschäfts­füh­rer der Klasmann-Deilmann-Grup­pe. „Mit AGS machen wir einen wei­te­ren gro­ßen Schritt im aus­tra­li­schen Markt und gewin­nen wert­vol­les Know-how z. B. in der Kom­pos­tie­rung von Pini­en­rin­de.“ Klasmann-Deilmann ver­folgt das Ziel, den Anteil nach­wach­sen­der Roh­stof­fe am grup­pen­wei­ten Pro­dukt-Mix bis 2025 auf 30 % zu erhö­hen. AGS hat­te erst kürz­lich eine Holz­fa­ser­an­la­ge in Betrieb genom­men, in der eine von Klasmann-Deilmann ent­wi­ckel­te Tech­no­lo­gie zum Ein­satz kommt.

Der Bedarf an Kul­tur­sub­stra­ten steigt ste­tig – bedingt durch die wach­sen­de Welt­bevölkerung und ver­än­der­te Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten. Seit vie­len Jahr­zehn­ten ver­sor­gen wir unse­re Kun­den aus Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten in Euro­pa. Jetzt voll­zie­hen wir den nächs­ten Schritt und erwei­tern unser Netz­werk um Pro­duk­ti­ons­part­ner und lokal ver­füg­ba­re Roh­stof­fe“, sagt Böcking. Klasmann-Deilmann arbei­tet bereits mit Sub­strat­pro­du­zen­ten in Euro­pa und Asi­en zusam­men. „Das gibt unse­rer Ent­wick­lung einen zusätz­li­chen Schub,“ ergänzt Böcking. „Wir bau­en unser Know-how für den Ein­satz von erneu­er­ba­ren Roh­stof­fen in gro­ßen Schrit­ten aus. Jetzt pro­fi­tie­ren wir auch von der Exper­ti­se unse­rer neu­en aus­tra­li­schen Kollegen.“

Erst kürz­lich ging Klasmann-Deilmann ein Joint Ven­ture mit der nie­der­län­di­schen Olde Bol­haar-Grup­pe ein, dem füh­ren­den Pro­du­zen­ten von Grün­kom­post in Nord­west­eu­ro­pa. Im Jahr 2020 sicher­te sich Klasmann-Deilmann umfang­rei­che Kokos­roh­stof­fe durch eine Part­ner­schaft mit Shak­ti Cocos. „Wir inves­tie­ren in die Roh­stoff­ver­sor­gung der Zukunft und dezen­tra­li­sie­ren unse­re Pro­duk­ti­on,“ erklärt Moritz Böcking, „So stär­ken wir die Nach­hal­tig­keit unse­rer Pro­duk­te und deren Ver­füg­bar­keit für unse­re glo­ba­len Kunden.“

AGS wird wei­ter­hin unter der eige­nen Mar­ke pro­du­zie­ren und alle Kun­den wie gewohnt mit hoch­wer­ti­gen Kom­post­pro­duk­ten belie­fern. Sowohl die Pro­duk­ti­ons­stät­te und der Haupt­sitz in Tyabb, Vic­to­ria, als auch der neue Stand­ort in South Wind­sor in NSW wer­den aus­ge­baut. Inves­ti­tio­nen in den Aus­bau der Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten und der Qua­li­täts­si­che­rung sind in Vorbereitung.