Non classifié(e)

23.08.2016
Dirk Röse

Füh­ren­den Anbie­ter von Bio­mas­se im Bal­ti­kum über­nom­men

Let­ti­sche Unter­neh­mens­grup­pe ver­stärkt den Bereich Erneu­er­ba­re Ener­gi­en

Klasmann-Deilmann ver­stärkt die Akti­vi­tä­ten im Bereich Erneu­er­ba­re Ener­gi­en und Nach­wach­sen­de Roh­stof­fe. Mit Wir­kung zum 18. August 2016 über­neh­men wir die in Lett­land ansäs­si­gen Unter­neh­men SIA AJ Ener­gy, SIA PA Ener­gy und SIA BNP, die als Unter­neh­mens­grup­pe auf den Han­del mit Bio­mas­se spe­zia­li­siert sind. Beglei­tet wur­de die­se wich­ti­ge Akqui­si­ti­on durch KPMG Bal­tics in Riga.

Die drei Unter­neh­men zäh­len in Lett­land zu den füh­ren­den und erfolg­rei­chen Anbie­tern von Bio­mas­se, mit der in der Regi­on ver­stärkt Ener­gie und Wär­me gewon­nen wird. Als Han­dels­un­ter­neh­men ver­fü­gen AJ Ener­gy, PA Ener­gy und BNP über lang­jäh­ri­ge Ver­bin­dun­gen zu den gro­ßen Pro­du­zen­ten von Holz­hack­schnit­zeln sowie zu den wesent­li­chen Abneh­mern in den Seg­men­ten der Wär­me- und Ener­gie­ge­win­nung. „Die drei Unter­neh­men pas­sen her­vor­ra­gend zu unse­ren Akti­vi­tä­ten im Bereich der Nach­wach­sen­den Roh­stof­fe“, sagen unse­re Geschäfts­füh­rer Nor­bert Siebels und Moritz Böcking in die­sem Zusam­men­hang, „wir erhal­ten damit einen direk­ten Zugang zum Bio­mas­se-Markt in Lett­land.“

Unse­re stra­te­gi­sche Aus­rich­tung bis 2025 sieht eine deut­li­che Aus­wei­tung der Geschäf­te im Bereich Erneu­er­ba­re Ener­gi­en und Nach­wach­sen­de Roh­stof­fe vor. Bis zum Jahr 2020 sol­len nen­nens­wer­te Umsatz­an­tei­le mit der Pro­duk­ti­on und dem Han­del von nach­hal­ti­gen Ener­gie­trä­gern erwirt­schaf­tet wer­den. „Der Mit­tel­punkt unse­rer Akti­vi­tä­ten inner­halb die­ses neu­en Geschäfts­be­rei­ches wird im Bal­ti­kum lie­gen“, erläu­tert Nor­bert Siebels. „Für 2017 stre­ben wir mit den 15 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern der neu­en Toch­ter­ge­sell­schaf­ten einen kon­so­li­dier­ten Umsatz von ca. 7,0 Mio. Euro an. Sowohl im Kern­ge­schäft als auch auf Ebe­ne der Logis­tik und der Admi­nis­tra­ti­on wer­den wir Syn­er­gi­en mit unse­ren ande­ren Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in Lett­land und Litau­en erzie­len.“ Und Moritz Böcking ergänzt: „Der Bedarf an Bio­mas­se für die ener­ge­ti­sche Nut­zung steigt und – ver­gli­chen mit Deutsch­land – sind die wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen für nach­hal­ti­ge Ener­gie­kon­zep­te wesent­lich güns­ti­ger. Mit der Über­nah­me die­ser Unter­neh­men machen wir in unse­rem neu­en Geschäfts­feld einen gro­ßen Schritt nach vorn.“

Bereits im Jahr 2009 began­nen wir mit der Ent­wick­lung des Geschäfts­be­rei­ches der Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en und Nach­wach­sen­den Roh­stof­fe. Seit­her wur­den knapp 3.000 ha Nutz­flä­chen für die Anpflan­zung und Bewirt­schaf­tung von Kur­zum­triebs­plan­ta­gen (KUP) erwor­ben. Die hier genutz­ten schnell­wach­sen­den Gehöl­ze, vor­wie­gend Wei­den, ermög­li­chen eine Ern­te in Zyklen von drei bis vier Jah­ren. Holz­roh­stof­fe aus KUP wer­den zu Holz­hack­schnit­zeln wei­ter­ver­ar­bei­tet und in Bio­mas­se­kraft­wer­ken zur Strom- und Wär­me­ge­win­nung ein­ge­setzt. Die umwelt­ver­träg­li­che Kli­ma­bi­lanz von Ener­gie­trä­gern aus KUP resul­tiert zum einen aus der Ver­mei­dung von fos­si­len Brenn­stof­fen sowie zum ande­ren aus dem grund­sätz­lich kli­ma­neu­tra­len Kreis­lauf aus Wachs­tum und Ver­wer­tung.

Bild­un­ter­schrift: Unter­zeich­ne­ten den Ver­trag (von links): Artis David­ni­eks (Anwalt PA Ener­gy, AJ Ener­gy und SIA BNP), Ainars Plaucs (Gesell­schaf­ter SIA PA Ener­gy und SIA BNP), Nor­bert Siebels (Geschäfts­füh­rer Klasmann-Deilmann-Grup­pe), Aldis Jotiks (Gesell­schaf­ter SIA AJ Ener­gy und SIA BNP), Aivars Jurcans (KPMG, Direk­tor M&A, Lett­land), Ieva Til­le­re-Til­ne­re, Anwäl­tin (Depu­ty Head KPMG Law Firm, Lett­land)