Non classifié(e)

01.06.2017
Kim Karotki

Beson­de­re Ehre für Klasmann-Deilmann Šilu­tė

Pre­mier­mi­nis­ter zu Besuch

Besu­che von hoch­ran­gi­gen Poli­ti­kern ste­hen in einer ver­hält­nis­mä­ßig klei­nen Bran­che wie der Sub­stra­t­in­dus­trie nicht oft auf der Tages­ord­nung. So war es für unse­re Kol­le­gen in Šilu­tė ein bedeut­sa­mes Ereig­nis, den Pre­mier­mi­nis­ter Litau­ens als Gast zu begrü­ßen.

Im Bezirk Klaipė­da gehört Klasmann-Deilmann Šilu­tė zu den Top-Arbeit­ge­bern. Den­noch kam es über­ra­schend, dass Litau­ens Pre­mier­mi­nis­ter, Sau­li­us Skver­ne­lis, auf einer Berei­sung sei­nen Besuch ankün­dig­te. Für unse­re Kol­le­gen in Litau­en war es etwas Beson­de­res, als sie davon erfuh­ren. „Solch einen Poli­ti­ker begrü­ßen zu dür­fen ‑ das ist eine Ehre“, sagt der Geschäfts­füh­rer von Klasmann-Deilmann Šilu­tė, Kazi­mie­ras Kamins­kas. „In unse­rer Regi­on hat Herr Skver­ne­lis nur ein wei­te­res Unter­neh­men besucht. Wir sind wirk­lich stolz. Für uns war es das ers­te Mal, dass ein Regie­rungs­chef bei uns zu Gast war.“

Neben einer Besich­ti­gung der Pro­duk­ti­on kam es zum regen Aus­tausch zwi­schen Sau­li­us Skver­ne­lis, dem Bür­ger­meis­ter aus Šilu­tė, Vytau­tas Lau­ri­nai­tis und den Ver­tre­tern von Klasmann-Deilmann Šilu­tė Kazi­mie­ras Kamins­kas und Vir­gi­ni­jus Lie­pis (tech­ni­scher Direk­tor). So dis­ku­tier­ten sie Akti­vi­tä­ten der Unter­neh­mens­grup­pe welt­weit und spra­chen über die Bedeu­tung von Tor­froh­stof­fen im Kul­tur­sub­strat.

Ein beson­de­rer Fokus lag auf den der­zei­ti­gen und geplan­ten Pro­jek­ten in Litau­en sowie auf den Beson­der­hei­ten der Sub­strat­bran­che wie bei­spiels­wei­se die sai­so­nal sehr unter­schied­li­chen Her­aus­for­de­run­gen. Zudem sorg­ten alter­na­ti­ve Aus­gangs­stof­fe wie die Holz­fa­ser GreenFibre oder der Grün­kom­post TerrAktiv für reich­lich Gesprächs­stoff.

Seit dem Jahr 2000 gehört Klasmann-Deilmann Šilu­tė zur Klasmann-Deilmann-Grup­pe. Auf­grund umfang­rei­cher Inves­ti­tio­nen ‑ bei­spiels­wei­se eine neue Fabrik im Jahr 2010, eine wei­te­re Ende 2015 ‑ ist Klasmann-Deilmann Šilu­tė inzwi­schen der größ­te Pro­du­zent von Kul­tur­sub­stra­ten im Bal­ti­kum.