Kompetenzen

25.07.2018
Larissa Gilke

Growcoon für ökologische Landwirtschaft

In Skal-Liste aufgenommen

Mit seiner biologisch abbaubaren Struktur ist unser Anzuchtsystem Growcoon auch für Bio-Betriebe interessant. Jetzt ist der Growcoon in die niederländische Skal-Liste aufgenommen worden. Dadurch wird von unabhängiger Stelle bestätigt, dass seine Nutzung in nach Skal zertifizierten Bio-Betrieben in den Niederlanden zulässig ist.

Der Growcoon ist ein biologisch abbaubarer Plug mit einer flexiblen und offenen Struktur. Beim Einsatz in Vermehrungssystemen hält der Growcoon das Anzuchtsubstrat zusammen und bildet in dieser Kombination einen stabilen Wurzelballen. Er besteht aus lebensmittelechten Komponenten und trägt das „OK Compost“-Siegel entsprechend EN 13432. Dies bedeutet u. a., dass der Growcoon keine Schadstoffrisiken für Kultur, Mensch und Umwelt birgt und keine schädlichen Rückstände hinterlässt.

Nun ist der Growcoon außerdem in die sogenannte „Dutch Input List“ aufgenommen worden. Dabei handelt es sich um ein öffentliches Verzeichnis, in welchem Produkte wie Dünger, Bodenverbesserer, Pflanzenschutzmittel und verwandte Produkte aufgeführt werden, die in der Bio-Landwirtschaft in den Niederlanden genutzt werden dürfen. Das bedeutet, dass der Growcoon den Evaluationskriterien entspricht. Niederländische Biobauern, die nach Skal zertifiziert wurden, können den Growcoon jetzt nutzen.

„Skal Biocontrole“ widmet sich dem Nachweis der Zuverlässigkeit von Bio-Produkten in den Niederlanden. Es ist die einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Kontrollorganisation in den Niederlanden. Da der Begriff „Bio“ rechtlich geschützt ist, darf ein Produkt nur dann als solches bezeichnet werden, wenn der Produktionsprozess den gesetzlichen Vorschriften entspricht.

Entwickelt wurde der Growcoon durch die niederländische Maan BioBased Products B.V., die auch die Produktion verantwortet. Die weltweiten Vertriebsrechte des Growcoons liegen bei der Klasmann-Deilmann-Gruppe. Der Growcoon ist momentan die Innovation innerhalb unseres aktuellen Produktportfolios. Unser Ziel ist, unseren Umsatz im Bereich der Innovationen nennenswert auszubauen.