Unternehmen

15.09.2016
Dirk Röse

Böcking: Run­der Tisch soll Klar­heit schaf­fen

Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te De Rid­der und Staats­se­kre­tär Micha­el Rüter bei Klasmann-Deilmann

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Danie­la De Rid­der (SPD) war Gast der Klasmann-Deilmann-Grup­pe in Gees­te. Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking infor­mier­te De Rid­der über die Ent­wick­lung des Unter­neh­mens in den Berei­chen Torf­ge­win­nung, Kul­tur­sub­stra­te und Erneu­er­ba­re Ener­gi­en. An dem Tref­fen nah­men auch der Bevoll­mäch­tig­te des Lan­des Nie­der­sach­sen beim Bund, Staats­se­kre­tär Micha­el Rüter, und die Vor­sit­zen­de des SPD-Kreis­ver­ban­des Ems­land Andrea Köt­ter teil. Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking infor­mier­te die Gäs­te über die aus sei­ner Sicht bestehen­de Not­wen­dig­keit alter­na­ti­ver Flä­chen­nut­zungs­kon­zep­te. Staats­se­kre­tär Rüter bot an, bei der Ver­mitt­lung des The­mas in Han­no­ver und Ber­lin behilf­lich zu sein.

Moritz Böcking, Geschäfts­füh­rer bei Klasmann-Deilmann, und Micha­el Rüter waren sich dar­in einig, dass die unter­schied­li­chen Stand­punk­te zum Umgang mit der Torf­ge­win­nung in Nie­der­sach­sen zeit­nah und kon­struk­tiv dis­ku­tiert wer­den soll­ten. Böcking wies in die­sem Zusam­men­hang auf die lang­jäh­ri­gen und erfolg­rei­chen Anstren­gun­gen des Unter­neh­mens hin, neben Torf auch alter­na­ti­ve Roh­stof­fe in der Pro­duk­ti­on von Kul­tur­sub­stra­ten ein­zu­set­zen.

Es ist Bewe­gung in die Dis­kus­si­on gekom­men“, stellt Böcking fest. „Selbst mit Umwelt­schutz­ver­bän­den und ande­ren NGOs fin­den wir mitt­ler­wei­le einen gemein­sa­men Nen­ner, sobald wir dar­auf hin­wei­sen, dass mehr als 40 % unse­rer Pro­duk­te in die Ernäh­rungs­wirt­schaft flie­ßen.“ Danie­la De Rid­der wies in die­sem Zusam­men­hang auf das Poten­zi­al hin, gemein­sa­me Pro­jek­te in der Ent­wick­lungs­hil­fe ins Leben zu rufen. „Es ist viel die Rede davon, Flucht­ur­sa­chen vor Ort zu bekämp­fen“, so De Rid­der. „Maß­nah­men, die der Siche­rung der Selbst­ver­sor­gung mit Lebens­mit­teln die­nen, könn­ten dabei ein klei­ner, aber sehr hilf­rei­cher Schritt nach vorn sein.“

Böcking: Para­dig­men-Wech­sel not­wen­dig

Ange­sichts der stark ein­ge­schränk­ten Mög­lich­kei­ten zur Flä­chen­nut­zung in Deutsch­land mahn­te Böcking einen Para­dig­men-Wech­sel an. „Die Anpflan­zung von Kur­zum­triebs­plan­ta­gen zur Gewin­nung nach­hal­ti­ger Ener­gie­trä­ger oder die Bewirt­schaf­tung von Flä­chen zur Torf­moos­kul­ti­vie­rung könn­ten in Nie­der­sach­sen zu ech­ten Fort­schrit­ten beim Kli­ma­schutz und der Exten­si­vie­rung der Land­nut­zung füh­ren“, erör­ter­te Böcking und ergänz­te:

Dazu müss­ten aber Rege­lun­gen neu bedacht wer­den, die sich zum Teil über­lebt oder in eine fal­sche Rich­tung ent­wi­ckelt haben. Unse­re Indus­trie ist in jedem Fall auf Unter­stüt­zung und eine För­de­rung sol­cher Initia­ti­ven ange­wie­sen, ins­be­son­de­re wenn es um die Bereit­stel­lung von Alter­na­ti­ven zum Torf geht.“

Um noch umfas­sen­der über das The­ma zu infor­mie­ren, schlug Micha­el Rüter eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung „Gar­ten und Boden 4.0“ vor. „Dann kom­men alle han­deln­den Akteu­re zu Wort, kön­nen Argu­men­te aus­ge­tauscht, Vor­ur­tei­le aus­ge­räumt und Pro­ble­me direkt und mit­ein­an­der dis­ku­tiert wer­den. Inno­va­ti­ve Initia­ti­ven vor allem aus dem Mit­tel­stand sind immer will­kom­men“, so Rüter. „Der ergeb­nis­of­fe­ne Dia­log – auch mit der Tor­f­in­dus­trie – muss früh­zei­tig geführt wer­den, um even­tu­el­le Chan­cen nicht zu ver­pas­sen.“

Im Anschluss an das Gespräch bei der Klasmann-Deilmann-Grup­pe in Gees­te, besuch­te Staats­se­kre­tär Micha­el Rüter noch das Ems­land Moor­mu­se­um. Auch hier wur­de er von der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Dr. Danie­la De Rid­der und der Vor­sit­zen­den des SPD-Kreis­ver­ban­des Ems­land Andrea Köt­ter beglei­tet.

round-table_1

Erör­ter­ten die Mög­lich­kei­ten zur nach­hal­ti­gen Flä­chen­nut­zung (von links): Vor­sit­zen­der des Orts­ver­eins Gees­te Peter Kra­mer (SPD), Nach­hal­tig­keits­ma­na­ger Geerd Smidt (Klasmann-Deilmann), MdB Dr. Danie­la De Rid­der (SPD), Staats­se­kre­tär Micha­el Rüter, Geschäfts­füh­rer Moritz Böcking (Klasmann-Deilmann), Kreis­ver­bands­vor­sit­zen­de Andrea Köt­ter (SPD), Geschäfts­füh­rer SPD Mep­pen Cars­ten Prim­ke.