Unternehmen

09.04.2020
Nadine John
0 Kommentare

Blu­mi­ge Ostern

Für ein Lächeln auf den Gesich­tern Ihrer Fami­li­en und unse­rer Kun­den

Wenn Ostern kommt, ist auch der Früh­ling da. Die lau­war­me Luft ist wie­der erfüllt von Vogel­ge­zwit­scher und die ers­ten Bäu­me wer­den grün. In vie­len euro­päi­schen Fami­li­en gilt das unge­schrie­be­ne Gesetz: Wenn die Fami­lie zu Ostern zusam­men­kommt, müs­sen Bal­kon und Gar­ten her­aus­ge­putzt sein.

In die­sem Jahr schrän­ken wir Besu­che bei unse­ren Ange­hö­ri­gen und Freun­den bewusst ein. Das muss aber nicht bedeu­ten, dass Gar­ten und Bal­kon gar nicht geschmückt wer­den. Und einem lie­ben Men­schen darf man trotz­dem einen schö­nen Blu­men­strauß zukom­men las­sen.

Für uns als Pri­vat­per­so­nen wäre Ostern ohne Blu­men all­zu nüch­tern. Für unse­re Kun­den im Pro­duk­ti­ons­gar­ten­bau, die ihre Zier­pflan­zen nicht mehr ver­kau­fen kön­nen, wäre es sogar dra­ma­tisch …

Wir kön­nen unse­ren Lie­ben trotz der Ein­schrän­kun­gen ein Lächeln aufs Gesicht zau­bern und gleich­zei­tig das Geschäft unse­rer Kun­den unter­stüt­zen:

Ver­schen­ken wir Blu­men!

Wir haben unse­re mehr als ein­tau­send Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter welt­weit dazu auf­ge­ru­fen, den Gar­ten­bau zu unter­stüt­zen und unse­ren Mit­men­schen etwas Gutes zu tun. Auch unse­re Freun­de, Bekann­ten und Fami­li­en kön­nen wir ermun­tern, eine schö­ne Pflan­ze zu ver­schen­ken. Wenn wir zu Ostern ein oder zwei Blu­men­sträu­ße, Topf­pflan­zen oder Kräu­ter­töp­fe wei­ter­ge­ben, dann schen­ken wir mehr als nur eine Pflan­ze.

Ob und inwie­weit Gar­ten­cen­ter und Blu­men­fach­ge­schäf­te geöff­net haben, ist regio­nal unter­schied­lich gere­gelt. Zahl­rei­che Händ­ler sind trotz ange­ord­ne­ter Laden­schlie­ßung krea­tiv gewor­den. Es gibt man­cher­orts einen direk­ten Stra­ßen­ver­kauf, einen Dri­ve-Through-Ein­kauf auf dem Gar­ten­cen­ter-Park­platz oder die Mög­lich­keit zum Online-Kauf und Lie­fer­ser­vice. Nach­fra­gen lohnt sich!

Bit­te ach­ten Sie aber auch hier auf die gut ein­ge­spiel­ten Hygie­ne­maß­nah­men und hal­ten Sie Abstand zum Nächs­ten.

Wir wün­schen Ihnen fro­he Oster­ta­ge. Machen wir das Bes­te dar­aus!