"Wir suchen den Dialog mit Ihnen."

„Unser Unternehmen ist immer in Bewegung.“

Zu den kürzesten Wegen in der Kommunikation zählt der Blog. Unsere Partner und Freunde, Kunden und Lieferanten, unsere aktiven, ehemaligen und zukünftigen Mitarbeiter sowie Stakeholder im weitesten Sinne erreichen wir auf diesem Wege zeitnah und im angemessenen Umfang. Wir haben viel zu erzählen. Unser Unternehmen ist immer in Bewegung und daran wollen wir Sie teilhaben lassen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback über die Kommentarfunktion oder per E-Mail. Dankbar sind wir auch für Anregungen zu Themen, über die Sie hier gerne etwas lesen möchten.

Nachhaltigkeit

Rena­tu­rie­rung mit Torf­moos­kul­ti­vie­rung

22.05.2017 | Autor: Kim Karotki | 0 Kommentare

Klasmann-Deilmann unterstützt Grundlagenforschung


Mit dem Projekt zur Torfmooskultivierung unterstützt Klasmann-Deilmann Grundlagenforschung. Die Beimpfung entwässerter Moore mit Torfmoosen und die damit verbundene Wiedervernässung erhöht den Erfolg der Renaturierung in diesen Flächen. Anlässlich des Projektstarts dreier Doktoranden stellten Klasmann-Deilmann und die Nachwuchswissenschaftler das Projekt vor Ort in Geeste der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) vor.

Das Projektteam, das sind Mitarbeiter von Klasmann-Deilmann, vom Institut für Umweltplanung der Universität Hannover und vom Thünen-Institut für Agrarklimaschutz in Braunschweig. Gemeinsam gehen sie übergreifenden ökologischen Fragen zu Biodiversität und Klima nach. Im Herbst 2015 startete das Projekt Torfmooskultivierung, das von Masterstudierenden wissenschaftlich begleitet wurde. Nun nehmen die von der DBU geförderten Doktoranden ihre Arbeit auf.

Einrichtung und Unterhaltung der Flächen


Zunächst ging es darum, die ehemaligen Torfgewinnungs- und Renaturierungsflächen vorzubereiten: Zehn Hektar mussten planiert und nivelliert sowie mit einem Be- und Entwässerungssystem ausgestattet werden. In Naturschutzgebieten entnahmen die Projektmitarbeiter mit kleinen Handscheren behutsam Torfmoose als Spendermaterial, trugen sie über Stege aus Brettern auf festen Boden, streuten sie auf den vorbereiteten Flächen wieder aus und bedeckten sie mit Stroh oder Vlies, die als Anwuchshilfe dienten. Durch eine permanente Kontrolle des Wasserstands und entsprechendes Be- und Entwässern sowie die Wildkrautmahd gewährleisten die Projektmitarbeiter seither, dass sich die Torfmoose optimal entwickeln.

Dieses Projekt ist der weltweit erste großflächige Versuch, Torfmoos auf Schwarztorf zu kultivieren. Nach eineinhalb Jahren zeigt sich, dass sich die Flächen sehr gut entwickeln, die Torfmoose anwachsen und sich moortypische Arten auf den Flächen ansiedeln. Amanda Grobe und Lotta Zoch, Doktorandinnen des Instituts für Umweltplanung der Universität Hannover untersuchen nun Flora und Fauna im Hinblick darauf, welche und wie viele Tier- bzw. Pflanzenarten von der Torfmooskultivierung profitieren. Die Besiedlung auf den Kultivierungsflächen wird dabei verglichen mit jener auf naturnahen Moorstandorten sowie auf Renaturierungsflächen ohne Torfmooskultivierung.

Klimaschutz


Doktorand Jan Oestmann vom Thünen-Institut untersucht die Treibhausgasbilanz bei der Torfmooskultivierung. Trockengelegte Moore emittieren Treibhausgase. Die Vermutung liegt nahe, dass wiedervernässte, mit Torfmoosen beimpfte Flächen einen verringerten Emissionswert aufweisen. Degenerierte Moore wieder unter Wasser zu setzen, stellt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz dar. Moore nehmen zwar nur drei Prozent der Landfläche ein, binden aber 30 Prozent der Kohlenstoffvorräte weltweit.

Bis Mitte 2019 werden die Doktoranden ihre Untersuchungen auf den Flächen fortsetzen, um wissenschaftlich belastbare Aussagen treffen zu können.

 
Zurück

Wir schreiben für Sie

Das Redaktionsteam unseres Blogs bereitet Nachrichten und Themen aus den verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens auf. Die Mitglieder der Redaktion stellen wir hier kurz vor. Gerne können Sie die angegebenen E-Mail-Adressen für ein Feedback, weitergehende Informationen und Fragen sowie für Themenvorschläge nutzen.

dirk_roese_chefredakteur_klasmann-deilmann

Redaktion Unternehmen

Dirk Röse | Head of Corporate Communications
moc.n1498374784namli1498374784ed-nn1498374784amsal1498374784k@ese1498374784or.kr1498374784id1498374784

Dirk Röse ist seit 2004 bei Klasmann-Deilmann und leitet die Unternehmenskommunikation. In unserem Blog schreibt er hauptsächlich Beiträge, die das Geschehen im Unternehmen betreffen.

Redaktion Kompetenzen

Hermann Limbers | Head of Advisory Service & Quality Management
moc.n1498374784namli1498374784ed-nn1498374784amsal1498374784k@sre1498374784bmil.1498374784nnamr1498374784eh1498374784

Hermann Limbers gehört seit 1983 zu Klasmann-Deilmann. Im Rahmen der Produktentwicklung hat er u. a. maßgeblich die Sortimente an litauischen Substraten und unserer Bio-Substrate aufgebaut. Heute setzt er Schwerpunkte in der internationalen Kundenberatung und im Qualitätsmanagement. Unser Blog profitiert immer wieder von seinem einzigartigen Know-how bei rohstoff- und produktbezogenen Themen.

Redaktion Karriere

Kim Karotki | Corporate Communications
moc.n1498374784namli1498374784ed-nn1498374784amsal1498374784k@ikt1498374784orak.1498374784mik1498374784

Seit 2015 verantwortet Kim Karotki vielfältige Aufgaben in der internen Kommunikation von Klasmann-Deilmann. Der journalistische Background kommt ihr immer wieder zugute, z. B. wenn es um die Recherche und Aufbereitung komplexer Themen geht. Für unseren Blog entwickelt sie vor allem Beiträge aus der internen Kommunikation weiter und setzt außerdem einen Schwerpunkt im Bereich Personalentwicklung und Karriere.

Redaktion Nachhaltigkeit

Geerd Smidt  | Head of Sustainability Management
moc.n1498374784namli1498374784ed-nn1498374784amsal1498374784k@tdi1498374784ms.dr1498374784eeg1498374784

Dr. Geerd Smidt ist der erste Nachhaltigkeitsmanager bei Klasmann-Deilmann. Seit 2016 bringt er unsere Klimabilanz und Life Cycle Assessments, unsere Maßnahmen zur Minderung von Emissionen und zur verantwortungsvollen Rohstoffgewinnung, Stakeholderdialoge und viele andere Themen mit Nachhaltigkeitsrelevanz weiter voran. In unserem Blog schreibt er vor allem Beiträge mit Bezug zur Corporate Social Responsibility.