"Wir suchen den Dialog mit Ihnen."

„Unser Unternehmen ist immer in Bewegung.“

Zu den kürzesten Wegen in der Kommunikation zählt der Blog. Unsere Partner und Freunde, Kunden und Lieferanten, unsere aktiven, ehemaligen und zukünftigen Mitarbeiter sowie Stakeholder im weitesten Sinne erreichen wir auf diesem Wege zeitnah und im angemessenen Umfang. Wir haben viel zu erzählen. Unser Unternehmen ist immer in Bewegung und daran wollen wir Sie teilhaben lassen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback über die Kommentarfunktion oder per E-Mail. Dankbar sind wir auch für Anregungen zu Themen, über die Sie hier gerne etwas lesen möchten.

Unternehmen

MdB Danie­la De Rid­der bei Klasmann-Deilmann

08.06.2016 | Autor: Dirk Röse | 0 Kommentare
Alternativen für die Substratindustrie langfristig möglich machen

Auf ihrer Bereisung des Emslandes und der Grafschaft Bentheim besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder auch Klasmann-Deilmann. Die SPD-Politikerin und unser Geschäftsführer Moritz Böcking thematisierten die Bedeutung der Substratindustrie vor allem für die Nahrungsmittelproduktion. In diesem Zusammenhang erörterten beide, wie Alternativen zum Torf entwickelt, gefördert und langfristig bereitgestellt werden können, um eine Win-win-Situation für Umwelt, Region und Industrie zu schaffen.

Die Entwicklung von Alternativen für den Rohstoff Torf steht schon seit Jahren auf unserer Agenda von Klasmann-Deilmann. „Seit 1991 betreiben wir eigene Kompostanlagen und Holzfasern gehören seit 2010 zu den Alternativen aus eigener Produktion“, sagte Böcking. Darüber hinaus engagieren wir uns seit einigen Jahren im Bereich der Erneuerbaren Energien und betreiben im Baltikum Kurzumtriebsplantagen. „Gerne würden wir unsere nachhaltigen Energieträger auch in Deutschland produzieren“, so Böcking. Jedoch verhinderten die Flächenpreise – insbesondere im Emsland - ein wirtschaftlich rentables Betreiben von Kurzumtriebsplantagen. Auch Grünreststoffe für die Kompostierung seien umkämpft.

daniela_de_ridder_080616„Wir setzen bei den Rohstoffen auf die nächste Generation. Mit Hochschulen und Forschungsinstituten erarbeiten wir Mittel und Wege, wie man heimische Substrate mit alternativen Ausgangsstoffen produzieren kann. Ein wichtiges Forschungsprojekt ist dabei die Torfmooskultivierung“, so Böcking. De Ridder zeigte Verständnis für die Situation und sagte ihre Unterstützung zu: „Das ist eine Chance, die Wertschöpfung in der Region zu halten und zu zeigen, wie stark die Forschung mit der Alltagswelt jedes Einzelnen verknüpft ist“, sagte die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems mit Blick auf unsere Bedeutung für die Ernährungswirtschaft. „Als Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung will ich deutlich machen, wie wichtig Innovation und Entwicklung durch Forschungsvorhaben sind. Forschung findet ja nicht nur im Elfenbeinturm statt, sondern direkt vor unserer Haustür. Das müssen wir aber auch immer wieder kommunizieren und aufzeigen, gerade an ganz plastischen Beispielen wie das des Unternehmens Klasmann Deilmann“, so De Ridder weiter.

Auch könne Klasmann-Deilmann zum Gelingen der Energiewende beitragen. Durch die Förderung einer extensiven Nutzung von Agrarflächen wie Kurzumtriebsplantagen würde für Umwelt, Landwirtschaft und die Energiegewinnung eine Situation geschaffen, von der alle profitieren. „Kurzumtriebsplantagen sind ertragreich, bieten eine beachtliche Biodiversität und fördern den Klimaschutz“, erklärte Böcking. Die SPD-Politikerin sieht eine große Schnittmenge der Interessen und sagte zu, sich für einen langfristig tragfähigen Konsens einzusetzen. Die Gespräche wollen Böcking und De Ridder in nächster Zeit weiterführen.
Zurück

Wir schreiben für Sie

Das Redaktionsteam unseres Blogs bereitet Nachrichten und Themen aus den verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens auf. Die Mitglieder der Redaktion stellen wir hier kurz vor. Gerne können Sie die angegebenen E-Mail-Adressen für ein Feedback, weitergehende Informationen und Fragen sowie für Themenvorschläge nutzen.

dirk_roese_chefredakteur_klasmann-deilmann

Redaktion Unternehmen

Dirk Röse | Head of Corporate Communications
moc.n1493318739namli1493318739ed-nn1493318739amsal1493318739k@ese1493318739or.kr1493318739id1493318739

Dirk Röse ist seit 2004 bei Klasmann-Deilmann und leitet die Unternehmenskommunikation. In unserem Blog schreibt er hauptsächlich Beiträge, die das Geschehen im Unternehmen betreffen.

Redaktion Kompetenzen

Hermann Limbers | Head of Advisory Service & Quality Management
moc.n1493318739namli1493318739ed-nn1493318739amsal1493318739k@sre1493318739bmil.1493318739nnamr1493318739eh1493318739

Hermann Limbers gehört seit 1983 zu Klasmann-Deilmann. Im Rahmen der Produktentwicklung hat er u. a. maßgeblich die Sortimente an litauischen Substraten und unserer Bio-Substrate aufgebaut. Heute setzt er Schwerpunkte in der internationalen Kundenberatung und im Qualitätsmanagement. Unser Blog profitiert immer wieder von seinem einzigartigen Know-how bei rohstoff- und produktbezogenen Themen.

Redaktion Karriere

Kim Karotki | Corporate Communications
moc.n1493318739namli1493318739ed-nn1493318739amsal1493318739k@ikt1493318739orak.1493318739mik1493318739

Seit 2015 verantwortet Kim Karotki vielfältige Aufgaben in der internen Kommunikation von Klasmann-Deilmann. Der journalistische Background kommt ihr immer wieder zugute, z. B. wenn es um die Recherche und Aufbereitung komplexer Themen geht. Für unseren Blog entwickelt sie vor allem Beiträge aus der internen Kommunikation weiter und setzt außerdem einen Schwerpunkt im Bereich Personalentwicklung und Karriere.

Redaktion Nachhaltigkeit

Geerd Smidt  | Head of Sustainability Management
moc.n1493318739namli1493318739ed-nn1493318739amsal1493318739k@tdi1493318739ms.dr1493318739eeg1493318739

Dr. Geerd Smidt ist der erste Nachhaltigkeitsmanager bei Klasmann-Deilmann. Seit 2016 bringt er unsere Klimabilanz und Life Cycle Assessments, unsere Maßnahmen zur Minderung von Emissionen und zur verantwortungsvollen Rohstoffgewinnung, Stakeholderdialoge und viele andere Themen mit Nachhaltigkeitsrelevanz weiter voran. In unserem Blog schreibt er vor allem Beiträge mit Bezug zur Corporate Social Responsibility.