"Wir suchen den Dialog mit Ihnen."

„Unser Unternehmen ist immer in Bewegung.“

Zu den kürzesten Wegen in der Kommunikation zählt der Blog. Unsere Partner und Freunde, Kunden und Lieferanten, unsere aktiven, ehemaligen und zukünftigen Mitarbeiter sowie Stakeholder im weitesten Sinne erreichen wir auf diesem Wege zeitnah und im angemessenen Umfang. Wir haben viel zu erzählen. Unser Unternehmen ist immer in Bewegung und daran wollen wir Sie teilhaben lassen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback über die Kommentarfunktion oder per E-Mail. Dankbar sind wir auch für Anregungen zu Themen, über die Sie hier gerne etwas lesen möchten.

Nachhaltigkeit

ISO 9001 und 14001 jetzt in der neu­es­ten Ver­si­on (2)

06.03.2017 | Autor: Kim Karotki | 0 Kommentare

Erfolgreiche Umstellung des Umweltmanagementsystems


Der 15. September 2018 ist für Unternehmen Stichtag zur Umstellung der Zertifizierung ihrer Umweltmanagementsysteme. Bis zu diesem Tag muss die neueste Fassung der ISO 14001, nämlich die ISO 14001:2015 in das Umweltmanagementsystem integriert sein. Klasmann-Deilmann hat diesen Schritt bereits jetzt getan.

Die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Ein der Norm zugrunde liegender Verbesserungsprozess beruht auf der Methode „Planen – Ausführen – Kontrollieren – Optimieren“, abgekürzt PDCA (Plan – Do – Check – Act).

Neu in der 2015er Fassung ist die Beurteilung des Kontexts. Unternehmen sind nun stärker strategisch gefordert und müssen aktuelle ebenso wie zukünftige Fragen zum Umweltbereich und zur Geschäftsentwicklung einbeziehen – sofern sie unter ökologischen Gesichtspunkten relevant für das Unternehmen sind. Anstatt eine starre Liste von Kriterien abzuarbeiten, stehen Unternehmen in der Verantwortung, intern und extern gesetzte Themen aus dem Umweltbereich zu identifizieren und selbst zu bestimmen, welche davon für das eigene Unternehmen von Belang sind.

Hinzu kommt die Risikoermittlung. Gefahren und Chancen im Zusammenhang mit Umweltaspekten zu lokalisieren, rückt nun stärker in den Fokus. Unternehmen müssen dadurch in ihrem Umweltmanagementsystem eigenverantwortlicher handeln. Dabei wird die Verantwortung der obersten Geschäftsführung für das Umweltmanagementsystem hervorgehoben: Die Anforderungen an das System müssen nach der Version 2015 in die Geschäftsprozesse integriert werden. Unternehmensführung und Umweltschutz werden so enger miteinander verzahnt.

Eine Verbesserung der Umweltleistung war jeher Ziel der Norm ISO 14001. Bisher sollte dies erreicht werden, indem Umweltbelastungen vermieden werden sollten. Nun geht die Norm weiter und verpflichtet dazu, die Umwelt darüber hinaus zu schützen. Zudem werden höhere Anforderungen an die Leistungsbewertung mittels Kennzahlen gestellt.

Seit 2012 veröffentlicht Klasmann-Deilmann jedes Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht. Deshalb sind wir auf die nun vorgeschriebene Lebenswegbetrachtung im Rahmen des Umweltmanagementsystems bereits gut vorbereitet. Umweltaspekte und damit verbundene Umweltauswirkungen der Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen sind unter Betrachtung des Lebenswegs zu ermitteln. Eine detaillierte Ökobilanz ist jedoch nicht gefordert. Klasmann-Deilmann legt den Fokus auf CO2-Emissionen, die seit 2014 bereits dreimal in einer Klimabilanz transparent dargelegt wurden. Derzeit bereiten wir die vierte CO2-Bilanz vor.

Durch den globaleren Ansatz ebenso wie durch die Entwicklung der Kommunikationsmedien ergeben sich erweiterte Anforderungen an die interne und externe Kommunikation. Auch hierbei fällt den Unternehmen eine stärkere Eigenverantwortlichkeit zu: Sie müssen selbst bestimmen, wann mit wem und wie kommuniziert wird.

Hier geht es zum ersten Teil unserer Serie: ISO 9001.
Zurück

Wir schreiben für Sie

Das Redaktionsteam unseres Blogs bereitet Nachrichten und Themen aus den verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens auf. Die Mitglieder der Redaktion stellen wir hier kurz vor. Gerne können Sie die angegebenen E-Mail-Adressen für ein Feedback, weitergehende Informationen und Fragen sowie für Themenvorschläge nutzen.

dirk_roese_chefredakteur_klasmann-deilmann

Redaktion Unternehmen

Dirk Röse | Head of Corporate Communications
moc.n1501210332namli1501210332ed-nn1501210332amsal1501210332k@ese1501210332or.kr1501210332id1501210332

Dirk Röse ist seit 2004 bei Klasmann-Deilmann und leitet die Unternehmenskommunikation. In unserem Blog schreibt er hauptsächlich Beiträge, die das Geschehen im Unternehmen betreffen.

Redaktion Kompetenzen

Hermann Limbers | Head of Advisory Service & Quality Management
moc.n1501210332namli1501210332ed-nn1501210332amsal1501210332k@sre1501210332bmil.1501210332nnamr1501210332eh1501210332

Hermann Limbers gehört seit 1983 zu Klasmann-Deilmann. Im Rahmen der Produktentwicklung hat er u. a. maßgeblich die Sortimente an litauischen Substraten und unserer Bio-Substrate aufgebaut. Heute setzt er Schwerpunkte in der internationalen Kundenberatung und im Qualitätsmanagement. Unser Blog profitiert immer wieder von seinem einzigartigen Know-how bei rohstoff- und produktbezogenen Themen.

Redaktion Karriere

Kim Karotki | Corporate Communications
moc.n1501210332namli1501210332ed-nn1501210332amsal1501210332k@ikt1501210332orak.1501210332mik1501210332

Seit 2015 verantwortet Kim Karotki vielfältige Aufgaben in der internen Kommunikation von Klasmann-Deilmann. Der journalistische Background kommt ihr immer wieder zugute, z. B. wenn es um die Recherche und Aufbereitung komplexer Themen geht. Für unseren Blog entwickelt sie vor allem Beiträge aus der internen Kommunikation weiter und setzt außerdem einen Schwerpunkt im Bereich Personalentwicklung und Karriere.

Redaktion Nachhaltigkeit

Jan Köbbing  | Sustainability Management
moc.n1501210332namli1501210332ed-nn1501210332amsal1501210332k@gni1501210332bbeok1501210332.naj1501210332

Dr. Jan Köbbing verfolgt bei Klasmann-Deilmann seit 2015 verschiedene Forschungsprojekte z. B. zur Kultivierung von Torfmoosen und zur Renaturierung ehemaliger Gewinnungsflächen. Als Nachhaltigkeitsmanager koordiniert er darüber hinaus unsere Maßnahmen zur Minderung von Emissionen und die Erstellung unserer Klimabilanzen. In unserem Blog schreibt er vor allem Beiträge mit Bezug zur Corporate Social Responsibility.